wann macht unterstützung sinn?

sie erleben belastende zeiten privat oder am arbeitsplatz, ihr stressempfinden nimmt markant zu, es strengt sie enorm an, ihren unterschiedlichen rollen noch gerecht zu werden;

ihre arbeitsanforderungen haben sich durch digitalisierung, komplexe abläufe, zeitdruck und ständige reorganisation massiv erhöht;

sie glauben rund um die uhr verfügbar sein zu müssen und bilden sich laufend weiter;

ihr suchtmittelkonsum steigt, sie nehmen vermehrt medikamente ein zur entspannung, zum einschlafen, zur schmerzlinderung;

zeit für nährende beziehungen bleibt zunehmend aus, auseinandersetzungen im privaten oder beruflichen umfeld sowie isolation nehmen zu.

  

einzelpersonen  

entwicklungskrisen sind bewältigtbar! die bewältigung bringt häufig tiefe und weite mit sich, worin sich die komplexität des erlebten einbetten lässt. es klären sich rollen- und haltungsfragen, einengende muster werden bewusst. sie selber treten wieder in resonanz zu ihren ressourcen und ihrem umfeld.

treiben sie stress, angst und trauer dazu, neue bewältigungsstrategien zu entwickeln, um sich noch entspannen zu können? nicht alle bewältigungsstrategien behalten ihre ursprünglich entspannende wirkung bei: eine suchtentwicklung kann den alltag zunehmend dominieren. nach langjähriger psychotherapeutischer tätigkeit mit von sucht betroffenen menschen, unterstütze ich prozesse aus unheilsamen bewältigungsstrategien sowie aus den oft damit einhergehenden depressiven denkmustern. 

 

führungskräfte

sie entwickeln im dialog ein problembewusstsein, um innovative lösungsmöglichkeiten zu entwerfen und umzusetzen. sie entwickeln möglichkeiten, um stress- und konfliktpotentiale am arbeitsplatz zu regulieren. im umgang mit psychischen erkrankungen oder suchtentwicklungen bei mitarbeitenden erarbeiten sie eine effektive planung der nächsten schritte.

 

teams

sie reflektieren über rollen, aufgaben und kompetenzen und deren umsetzung im alltag. sie optimieren abläufe in der zusammenarbeit, hinterfragen alte und erarbeiten neue funktionen und aufgabenbereiche und - wo sinnvoll - entschleunigen sie zeitdruck. im teamentwicklungsprozess verankern sie kommunikations-, feedback- und konfliktkultur im alltag neu.

 

paare, eltern, kinder

belasten strukturelle zwänge - am arbeitsplatz und/oder in der schule - das privatleben, sind rollen und aufgaben neu zu klären? überschatten alte verletzungen die beziehungen? sehnen sie sich nach verbindung und sicherheit in partnerschaft und familie, fühlen sich gleichzeitig abgelehnt und verlassen? ich unterstützt sie darin, leiden zu erkennen, es anzunehmen und die haltung dazu zu verändern sowie die neugier und freude am gemeinsamen alltag wieder zu entdecken. sie erleben, dass ihr partner/ihre partnerin, ihre familie ihnen zuhören. sie bauen eigene projektionen ab und lassen sich von der beziehung neu berühren. 

 

jugendliche

belasten sinnfragen oder spannungen mit nahestehenden menschen den alltag? wachsen (prüfungs-) ängste mit den zunehmenden anforderungen? in der beratung finden sie wieder zugang zur selbstwirksamkeit und zur eigenen entwicklungsmöglichkeit auf ihrem einzigartigen lebensweg.