im dialog gedanken, emotionen & haltungen erkennen

in der beratung/therapie analysieren sie situationen in denen sie sich unwohl fühlen und klärung suchen. dabei kann die bearbeitung von vergangenen erfahrungen dann hilfreich sein, wenn zurückliegende erlebnisse ihren gegenwärtigen weg zu blockieren scheinen. sie beginnen eigene unheilsame identifikationsprozesse zu erkennen, achtsam zu reflektieren und entscheiden sich bewusst diese einzugrenzen, abzuschwächen oder gar aufzulösen. so gewinnen sie ein sicheres selbstgefühl, sowie den zugang zu ihren ressourcen zurück und finden wieder kraft, ihre handlungsmöglichkeiten zu erweitern und ihre ziele im fokus zu behalten.

in jedem augenblick beeinflussen sie innere und äussere faktoren. mit der bewussten gestaltung des augenblicks interpretieren sie die eigene geschichte sowie ihre zukunft neu, ihr bezugsrahmen beginnt sich zu erweitern. 

ich arbeite mit einem breiten beratungs- und therapieansatz. gezielt verwende ich kognitiv-verhaltenstherapeutische, hypnosystemische, transaktionsanalytische und gestalttherapeutische methoden. alle dienen sie der unterstützung, unseren unruhigen geist im körper zu beheimaten und uns in resonanz mit der welt zu erleben.

 

vertraulichkeit 

therapie-, beratungs- und supervisionsinhalte werden vertraulich behandelt, als supervisorin/psychotherapeutin unterstehe ich der schweigepflicht. als mitglied des berufsverbandes für supervision, organistionsberatung und coaching (bso) halte ich mich an die berufsethischen grundsätze und verhaltensregeln.

 

bso-zertifizierung und ombudsstelle

die zertifizierung durch den berufsverband erfolgt alle drei jahre. in konfliktfällen besteht die möglichkeit, kostenlos die ombudsstelle des berufsverbandes für supervision und organisationsentwicklung (bso) beizuziehen: www.bso.ch, tel. 031 382 44 82.